Strompreise 2022 in Kürze

Der Strompreis setzt sich aus den Komponenten Energie, Netznutzung und Abgaben zusammen.

Die Erläuterungen zu den einzelnen Komponenten finden Sie nachfolgend. Der durchschnittliche Preisanstieg in der Grundversorgung beträgt ca. 3.3%. Die Preisanpassungen erfolgen per 1. Januar 2022.

Energie

Die Marktpreise für elektrische Energie sind in den letzten Jahren gestiegen. Diese Entwicklung führt für das Jahr 2022 auf der Energie-Komponente zu einer Preiserhöhung von rund 3.5%.

Netznutzung

Bei gleichbleibenden Preisen für die Systemdienstleistungen, erhöhen sich die nicht beeinflussbaren Kosten der Vorlieger um ca. 7%. EnBAG investiert weiterhin kräftig in die Versorgungssicherheit. Gesamthaft hat dies einen durchschnittlichen Preisanstieg der Netznutzung von 1.4% zur Folge.

Abgaben

Die Abgaben für die ökologische Sanierung der Wasserkraft und an das Gemeinwesen sowie die Förderabgabe (EVS) bleiben unverändert.

Vergütung erneuerbare Energie

Die Vergütung für die Einspeisung erneuerbarer Energie von PV-Anlagen ins EnBAG-Netz richtet sich nach den Energiepreisen der Grundversorgung «Doppeltarif». Die Vergütung des ökologischen Mehrwerts (HKN) hängt von der Zertifizierung ab.

Ihr persönliches Engagement für die Umwelt

Standardmässig liefern wir Ihnen unser Basis-Stromprodukt iischi hydro. Regional, nachhaltig und umweltschonend – Leisten Sie Ihren Beitrag an die Natur und wechseln Sie auf folgende besonders nachhaltige Stromprodukte:

Unsere Strompreise

Zurück