Solaranlage zertifizieren

Das beste aus Ihrer Anlage rausholen!

Verdienen Sie mehr durch den Verkauf Ihrer Solarenergie und das ganz ohne administrativen Aufwand. Lassen Sie Ihre PV-Anlage bei der Zertifizierungsstelle durch uns zertifizieren und profitieren Sie von einer besseren Vergütung für die ins Netz eingespeiste Energie.

Informationen

Verdienen Sie mehr durch den Verkauf Ihrer Energie

Ganz ohne den üblichen administrativen Aufwand

Lassen Sie Ihre PV-Anlage bei der Zertifizierungsstelle durch uns zertifizieren und profitieren Sie von einer besseren Vergütung für die ins Netz eingespeiste Energie.

Das Prinzip dahinter

Herkunftsnachweise verkaufen

Beglaubigung als Voraussetzung

Mit der Vergütung der Herkunftsnachweise aus der Photovoltaik-Produktion (HKN PV) honorieren wir den ökologischen Mehrwert gegenüber konventionell erzeugtem Strom. Die Vergütung gilt grundsätzlich für Energiekunden im EnBAG Versorgungsgebiet, welche uns die entsprechenden HKN per HKN-Dauerauftrag überweisen.Damit Sie uns die HKN übertragen können, muss die PVA bei der Pronovo angemeldet, im HKN-Register erfasst und beglaubigt sein. Auf Ihren Wunsch beglaubigen wir Ihnen Ihre Anlage gerne.

HKN an EnBAG übertragen

Wir können nur effektiv im Herkunftsnachweissystem erfasste und an uns übertragene HKN vergüten. Das können Sie unter Einhaltung folgender Schritte erreichen:

  • PVA bei der Pronovo anmelden und für das Herkunftsnachweissystem erfassen. Typischerweise erledigt dies Ihr Installateur für Sie.
  • PVA beglaubigen lassen, z.B. durch die EnBAG. Die Pronovo schaltet die PVA erst nach Erhalt der vollständigen Beglaubigung im Herkunftsnachweissystem frei.
  • HKN offiziell und automatisiert an EnBAG übertragen. Senden Sie uns dazu einen ausgefüllten HKN-Dauerauftrag (PDF Formular) unterschrieben zu. Um den Rest kümmern wir uns.

Sobald die HKN im HKN-System an uns übertragen werden, bezahlen wir Ihnen die Vergütung gleichzeitig mit der Abrechnung zur Rücklieferung. Die Höhe der Vergütung hängt davon ab, ob Ihre PVA zum Produktionszeitpunkt zertifiziert (siehe unten) ist. Sie dürfen die HKN Ihrer Anlage nur einmal verkaufen. Dies wird über das HKN-System überwacht, bzw. ein Doppelverkauf verunmöglicht.

PVA beglaubigen lassen

Eine Beglaubigung ist ein Echtheitsnachweis der Anlagen- und Produktionsdaten, inkl. Messanordnung der PVA. Damit wird garantiert, dass die Ausstellung von HKN resp. die Auszahlung von öffentlichen Fördermitteln berechtigt ist. Die Prüfung vor Ort erfolgt durch einen akkreditierten Auditor oder den Netzbetreiber. Für Anlagen unter 100 kWp Anschluss-leistung führen wir  gerne für Sie die Beglaubigung durch. Sie profitieren gleichzeitig von unserer Beratung zur Übertragung der HKN.

Die Vorteile

Das sind die Vorteile

Naturmade-Star-Zertifizierung

Lassen Sie Ihre PVA zusätzlich «naturemade star» zertifizieren. Sie steigern so den Marktwert und profitieren von einem höheren Vergütungssatz. Wir helfen Ihnen gerne und zertifizieren die Anlage für Sie. Mehr auf unserer Webseite.

Kein administrativer Aufwand

Sie müssen sich um nichts kümmern. Mit der Eigenverbrauchsgemeinschaft profitieren von der Kernkompetenz der EnBAG – Die Abrechnung der einzenlnen Teilnehmer erfolgt automatisch.

Transparente Abrechnung

Jedem Teilnehmer wird sein Anteil am Solarstrom auf der Stromrechnung ausgewiesen. Solidarhaftung ist ausgeschlossen.

Rückliefertarif

Einspeisevergütungssystem

Preise der Rückliefertarif

Sie speisen überschüssige Energie aus Ihrer Photovoltaik-Anlage (PVA) in das EnBAG-Netz?

Falls Sie nicht bereits über das Einspeisevergütungssystem (EVS, ehemals KEV) gefördert werden, vergütet Ihnen die EnBAG die ins Netz eingespeiste Energie mit dem sogenannten Rückliefertarif. Sie können zusätzliche Erträge erwirtschaften, indem Sie die Herkunftsnachweise (HKN) an die EnBAG verkaufen.

Preise Rückliefertarif    
Die Preise werden jährlich basierend auf den Marktgegebenheiten geprüft und ggf. angepasst. Preisblatt 2022 Preisblatt 2021
Bestimmungen

Besondere Bestimmungen

Die Höhe der Vergütung der Energie und HKN werden jährlich überprüft und ggf. angepasst. Die gesetzliche MWST wird nur für Produzenten die mehrwertsteuerpflichtig sind vergütet. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Bedingungen für Netzanschluss, Netznutzung und Lieferung elektrischer Energie (AGB Strom) der EnBAG AG. Die Übertragung der HKN kann mit einer Kündigungsfrist von 30 Tagen jährlich auf den 31. Dezember gekündigt werden.

Begrifflichkeiten und Häufige Fragen

Eigenverbrauch und Auswirkungen auf Vergütung

Bei Anlagen, welche nach der Eigenverbrauchsregelung betrieben werden, wird die produzierte Energie mit Priorität selber verbraucht. Die HKN für den Eigenverbrauch werden auf dem Swissgrid HKN-Register automatisch gelöscht; Sie können diese also nicht mehr verkaufen. Die EnBAG vergütet Ihnen aber überschüssige, effektiv ins EnBAG-Netz eingespeiste Energie sowie optional die dazugehörigen HKN.

Rückliefertarif

Preis der Vergütung der ins Netz eingespeisten Energie aus erneuerbaren Energiequellen wie z.B. der PVA.

Ökologischer Mehrwert

Zusatzwert, den der Strom aus erneuerbaren Energien (Wasser, Sonne, Wind, Biomasse) gegenüber Strom aus nicht erneuerbaren Energien (Öl, Gas, Kohle, Atom) aufweist. Mit einer Zertifizierung nach „naturemade star“ kann dieser Mehrwert noch gesteigert und elektronisch belegt werden.

«naturemade star» zertifiziert

Das Gütesiegel «naturemade star» steht für besonders ökologisch produzierten Strom. Dieses wird über eine Zusatzqualität (Zertifikat) im Herkunftsnachweissystem beim HKN gekennzeichnet. PVA, welche «naturemade star» zertifiziert sind, erfüllen die ökologischen Voraussetzungen gemäss Zertifizierungsstelle. Heutige PVA im Siedlungsgebiet, d.h. nicht freistehende Anlagen, erfüllen normalerweise die Bedingungen.
Die Energie für unsere Kunden im Stromprodukt iischi naturplus wird regional in zertifizierten Kraftwerken und PVA erzeugt.

Wofür steht das Gütesiegel naturemade?

Herkunftsnachweis (HKN)

Elektronisches Zertifikat, welches die Produktionsart und die Herkunft der Energie garantiert. Die HKN werden für die Stromkennzeichnung gegenüber den Endverbraucherinnen und Endverbrauchern verwendet und dienen der Transparenzsteigerung im Stromproduktions- und Liefermix.

Mehr Informationen

HKN-System

Zentrales Online-System & Datenbank zur Erfassung der HKN. Die Verwendung resp. der Verkauf der HKN wird dort ebenfalls registriert. So kann die Herkunft und Verwendung der HKN je PVA nachgewiesen werden. Damit wird sichergestellt, dass die produzierte Sonnenenergie nur einmal verkauft werden kann. Das System wird von der Pronovo bereitgestellt.

Mehr dazu

Pronovo

Akkreditierte Zertifizierungsstelle für die Erfassung von Herkunftsnachweisen und die Abwicklung der Förderprogramme des Bundes für erneuerbare Energien, als eigenständige Tochtergesellschaft der Swissgrid.

Förderprogamme des Bundes

Informationen zu den Förderprogrammen des Bundes erhalten Sie aus erster Hand bei der Pronovo.

Einspeisevergütungssystem (EVS)

Die Einspeisevergütung ist ein Förderprogramm für erneuerbare Energien und löste mit der Annahme der Energiestrategie 2050 das System der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) ab.

Mehr dazu

Wie kann ich die Rentabilität meiner PV-Anlage erhöhen?

Verdienen Sie mehr durch den Verkauf Ihrer Solarenergie und das ganz ohne administrativen Aufwand. Lassen Sie Ihre PV-Anlage bei der Zertifizierungsstelle durch uns zertifizieren und profitieren Sie von einer besseren Vergütung für die ins Netz eingespeiste Energie.

Die Details dazu finden Sie hier

Wie funktioniert die Einspeisung?

Die Energie aus Ihrer Photovoltaik-Anlage (PVA), die Sie selber nicht nutzen, können Sie ins EnBAG-Netz einspeisen.

Die EnBAG vergütet die ins Netz eingespeiste Energie mit dem sogenannten Rückliefertarif. Sie können zusätzliche Erträge erwirtschaften, indem Sie die Herkunftsnachweise (HKN) an die EnBAG verkaufen.

Die Details dazu finden Sie hier

Wir beraten Sie gerne

Iwan Eyholzer

Berater PV-Anlagen

027 922 45 50

pv@iischi-energie.ch